Nachhaltigkeit

Verantwortungsbewusstes Investieren

Der Anlageausschuss und die Verwaltungskommission haben sich im Jahr 2019 intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit befasst. Die Verwaltungskommission hat an der Sitzung vom 11. September 2019 das neue "Leitbild" genehmigt, welches die Grundsätze der Pensionskasse AR für eine nachhaltige Pensionskasse und Anlagepolitik formuliert. Die Pensionskasse AR berücksichtigt bei ihrer Anlagetätigkeit neben ökonomischen auch soziale, ökologische und Governance-Aspekte.

 

Klimarating „Grün“ durch die Klima-Allianz Schweiz

  • Gemäss den der Klima-Allianz offengelegten Informationen hat die PKAR ihr Wertschriftenportfolio nunmehr entsprechend den “Best Practice” Kriterien der Klima-Allianz dekarbonisiert.

  • Mit dem neu eingebauten Mechanismus der tiefgreifenden ESG- und Klima-Integration bei drei Viertel der Aktien, mit Green Impact Investing in erneuerbare Energien sowie mit dem Plan, bestmöglich nachhaltige Fonds bei den Obligationen Ausland zu selektionieren, ist ein erhebliches Potenzial für eine weiter fortschreitende Dekarbonisierung verbunden, die als in Linie mit den Klimazielen des Pariser Klimaabkommens betrachtet werden kann.

Links und Downloads



Nachhaltigkeitsgrundsätze Pensionskasse AR

  1. Die Pensionskasse AR beteiligt sich am Dialog mit Unternehmen, mit dem Ziel, diese zu den Themen der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und deren Verhalten zu verbessern. Die Pensionskasse AR hat sich dafür dem Ethos Engagement Pool Schweiz und International angeschlossen und nimmt unter anderem an der Kollektiv-Engagement Initiative Climate Action 100+ teil.
  2. Die Pensionskasse AR übt ihre Stimm- und Aktionärsrechte aktiv aus.
  3. Die Pensionskasse AR berücksichtigt bei der Auswahl von Vermögensverwaltern deren Umgang mit Nachhaltigkeit.
  4. Die Pensionskasse AR berücksichtigt das nachhaltige Anlageuniversum und schliesst nach Möglichkeit Investitionen in kontroverse Waffen aus.
  5. Die Pensionskasse AR fokussiert sich auf moderne Energiekonzepte und ökologische Prinzipien beim Auf- und Ausbau sowie der Erneuerung ihres Liegenschaftenportfolios.
  6. Die Pensionskasse AR überprüft ihre Anlagen bezüglich der Konformität mit anerkannten Nachhaltigkeitsstandards periodisch.

Stimmrechtswahrnehmung

Regelung der Ausübungsrechte der Aktionäre

Die Stimm- und Wahlrechte der von der Pensionskasse AR direkt gehaltenen Aktien von Schweizer Gesellschaften, die in der Schweiz oder im Ausland kotiert sind, werden gemäss BVV 2 sowie der Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften (VegüV) systematisch im Interesse der Versicherten ausgeübt. Die Ausübung der Stimmrechte wird in der Regel von der Verwaltung wahrgenommen. Dabei stützt sich die Pensionskasse AR bei den direkt gehaltenen Aktien auf die Stimmrechtsempfehlungen der Ethos Services SA ab.

Bei indirekten Aktienanlagen über Fonds, Anlagestiftungen oder ähnlicher Produkte (Kollektivanlagen) ist die Wahrnehmung des Stimmrechts durch die Pensionskasse AR in der Regel nicht möglich. Diese wird durch die Fondsleitung oder Anlagestiftung ausgeübt. Falls die Abgabe einer Stimmpräferenz jedoch möglich ist, nimmt die Pensionskasse AR diese wahr.

Die Wahrnehmung der Stimmrechte ist im Anlagereglement entsprechend geregelt. Das Stimmverhalten der Pensionskasse AR wird den Versicherten auf der Webseite in einem Reporting offengelegt. Ablehnungen und Enthaltungen werden detailliert aufgeführt.


Links und Downloads


Stimmrechtsausübung Aktien Schweiz IST Ergänzungswerte 2021

Aktien Schweiz IST Ergänzungswerte 2021